bei Aldo, Rahel, Amos und Abigajil Ringger

Rückblick 2016

Hallo liebe Leute

Mit dem Beginn von 2017 ist es höchste Zeit unsere Webseite wieder einmal auf den neuesten Stand zu bringen. Mit Grund für die lange Sendepause ist, dass es ab April 2016 einfach zu viele Turbulenzen in unserem Leben gab. Wieder Einleben in der Kultur Europas ging einher mit Anmeldungen und strategischen Wohnüberlegungen für Amos Kinderstart, dann nebenbei Planung und Organisation vom Umbau in der oberen Wohnung im Haus, das wir von Aldos Vater / Grossvater / Brüder übernommen haben und zudem auch noch Organisation und Umstellung von Endschwangerschaft und dann Geburt unseres 3.Kindes und Einleben zu 5. Ah ja und Jobwechsel kamen auch noch 2 dazu.

Schlussendlich sah es so aus, dass wir April/ Mai und bis Mitte Juni 16 bei einer Familie in Schönenberg wohnten. Bis Ende Juni 2016 noch bei der SAM angestellt waren. Am 18.Juni nach Buhwil in die 3Zi Wohnung von Starks zügelten und bereits am 19.Juni 2016 einen gesunden kräftigen Jungen mit 4450g und 54cm in die Arme schliessen durften. Wir waren sehr dankbar für die Verpflegung von nahe wohnenden Schwägerinnen und genossen den schweizerischen Sommer in und trotz allem. Ab dem 1.Juli ging Aldo auf dem Strassenbau arbeiten. Ab 1.September konnten wir im eigenen Haus anfangen mit Abbrucharbeiten. Doch musste Aldo fast den ganzen September dann noch ins Militär. Im Oktober liefen die Umbauarbeiten dann auf Hochtouren. Zeitgleich öffnete sich für Aldo unerwartet eine Tür für eine Arbeit in der Region. Also Werkhofleiter in Sulgen. Er bewarb sich noch im September und durfte dann bereits ab 1.November 2016 dort anfangen. Wir freuten uns sehr darüber. Der Wechsel bringt jedoch eine erneute Umstellung mit sich. Jetzt mit dem intensiven Winterdienst sowieso… Im November schafften wir es trotz kleineren Pannen die Wohnung rechtzeitig bereit für einen Einzug am 19.November zu haben, dass Starks am 24.November von Sri Lanka her heim in ihre eigene Wohnung konnten. Wir waren sehr dankbar um alle praktische Hilfe. Ein Helferanlass steht noch aus – ist aber angedacht – dies Mal nur so nebenbei….


Nun sind wir uns jedenfalls in der eigenen Wohnung mit den eigenen Sachen vom Einstell-Ort Estrich am Einrichten und Einleben. Durften bereits ein Familienfest bei uns durchführen und freuen uns nun in ein neues Jahr zu starten. Wir hoffen etwas zur Ruhe zu kommen und neu Kräfte zu tanken und uns neu als Familie, Ehepaar und einzelne Personen zu finden und von Gott neu zurüsten lassen für was er in Zukunft mit uns vorhat. Der Jahres-Bibel-Vers von Rahel hat uns sehr ermutigt: „Christus spricht: Siehe, ich mache alles neu. >Offenbarung 21.5“ Daran möchten wir uns in vielerlei Hinsicht festhalten.