bei Aldo, Rahel, Amos und Abigajil Ringger

Rösti mit Makrelen

Noch vor einem Monat sassen wir in unserer halb leer geräumten Wohnung zwischen Kisten, Fässern und Koffern bei 32 Grad und 76% Luftfeuchtigkeit in Douala und assen, was wir an restlichen Lebensmitteln noch im Haus hatten. Bei einem dieser Mittagessen zusammen mit unseren Kinder und der Haushaltshilfe prägte sich mir das Menü als Bild für mein momentanes Befinden ein. Es gab Rösti mit Zwiebeln drin und dazu aufgewärmte Makrelen (Fisch) in Tomatensosse aus der Dose. Wer wollte konnte noch scharfes "Piment" (Chilischoten-Pulver) ergänzend darüber streuen.

Einweihung

Liebe Leute

Ihr habt lange nichts mehr Neues von uns gelesen. Deshalb schreibe ich heute endlich mal wieder was. Wir hatten gestern den Einweihungsgottesdienst für den neuen Gottesdienstort der UEEC Douala in Ndogpassi 3

Recycling (z.B. PET-Flaschen, Aludosen, Papier)

Liebe Leute

Uns tat es jeweils schon in Maroua im Herzen weh, wenn wir die Abfallberge auf der Strasse sahen und Kinder darauf spielen und Tiere darin rumwühlen sahen. Es ist traurig, eigentlich weltweit wieviel Weggeworfenes unsere Umwelt vermutzt. Dabei gäbe es schon so viele gute Ansätze von Recycling! Ein Bereich davon beschäftigt uns nun seit einiger Zeit vermehrt, weil wir sehen, wie viele z.B. PET Flaschen hier in Douala als verlorene, ungenutzte Ressourcen herumliegen oder in Gewässern herumschwimmen - traurig!

"Büro-Chatz"

Wer den Ausdruck „Büro-Chatz“ kennt, kann hier einen ganz neuen, wortwörtlichen Eindruck davon kriegen.
Wie ihr auf dem Beispielfoto seht, gibt es hier die passende Bekleidung dazu, und das in jeglichen Formen und Farben und Grössen :-) Entgegen dem Ausdruck spielt es hier aber scheinbar keine Rolle wo du damit arbeitest oder hingehst, wie alt du bist, welche Figur

Open air Ostergottesdienst

Wir haben Ostern so ganz ohne Schoggihasen und gefärbte Eier gefeiert. Draussen unter Zeltblachen und mit Schalungsbretter-Bänken nebst schön eingepackten und Plastikstühlen. bis ca. 10Uhr regnete es voll - dementsprechend Verspätung hatte der Gottesdienst (eigentlich 9Uhr) und dauerte mit allem Singen, Dankopfersammeln und Tanzen schlussendlich bis nach 15Uhr. Danach gabs gegärte Maisbrühe (statt Hirse) genannt Dolo oder Kunu und Maiskloss mit Sauce oder für die Gäste Poulet mit Kochbananen und Gemüsesauce.

Douala

Seit gut 10 Tagen sind wir nun an dem Ort, wo wir für voraussichtlich die nächsten zwei Jahre bleiben werden: in der 2,5mio Stadt im Süden Kameruns: Douala! Es ist schmutziger, anonymer, lauter, unübersichtlicher und teurer aber dafür etwas moderner hier. Zur Zeit wohnen wir auf der Baptistenstation ganz in der Nähe vom Hafen. Das Quartier heisst Akwa. Wir geniessen den Vorzug von Swimmingpool, Klimaanlage, Wlan und TV (wenn nicht grad Stromausfall oder Probleme mit fliessend Wasser ist...) während wir zwischen Koffern und Fässer und Kisten in der 2-Zimmerwohnung uns einleben,

Seiten